Was heisst schwul, bi, queer oder hetero?

Gay? Straight? Bi? Pan? Oder lieber kein Label? Es geht um die sexuelle Orientierung. Damit beschreibst du, zu wem du dich sexuell hingezogen fühlst.

Was ist sexuelle Orientierung?

Die sexuelle Orientierung sagt, ob du auf Männer oder Frauen stehst. Oder auf beide. Deine sexuelle Orientierung zeigt sich in deiner Antwort auf Fragen wie: «Auf wen stehe ich?» «Mit wem habe ich gerne Sex?» «In wen verliebe ich mich?» Nur du kannst darauf die Antwort finden, niemand sonst.



Die Begriffe sind im Wandel

Für die sexuelle Orientierung gibt es viele Namen und Begriffe. Im deutschen Sprachraum gibt es etwa die Begriffe «schwul», «lesbisch», «homosexuell», «bi», «pan», «queer» oder «hetero».


Was heisst homosexuell?

«Homosexuell» bedeutet, dass du mehr auf Menschen deines Geschlechts stehst und lieber mit Menschen deines Geschlechts sexuelle Handlungen machst. («homo» kommt aus dem Griechischen und heisst so viel wie «gleich».) Der Begriff wird verwendet für Männer wie für Frauen.


Was heisst bisexuell?

«Bisexuell», kurz «bi», bedeutet, wenn du dich gleich viel von Männern und Frauen angezogen fühlst und mit beiden Geschlechtern gern sexuelle Handlungen machst. («bi» kommt aus dem Lateinischen und heisst so viel wie «zwei».) Der Begriff wird verwendet für Männer wie für Frauen.


Was heisst heterosexuell?

«Heterosexuell», kurz «hetero», bedeutet, dass du mehr auf Menschen des anderen Geschlechts stehst und lieber mit Menschen des anderen Geschlechts sexuelle Handlungen machst. («hetero» kommt aus dem Griechischen und heisst so viel wie «anders».) Der Begriff wird verwendet für Männer wie für Frauen.


Was heisst schwul?

Männer, die homosexuell sind, nennen sich auch schwul.


Was heisst pansexuell?

Pansexuelle Menschen begehren andere Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. («pan» kommt aus dem Griechischen und heisst so viel wie «gesamt», «umfassend» oder «alles».) Die Labels «bisexuell» und «pansexuell» überschneiden sich, meinen aber nicht genau das Gleiche. Pansexuelle Menschen hinterfragen die Annahme, dass es ausschliesslich zwei Geschlechter gibt. Sie sind nicht auf Männer oder Frauen begrenzt. Wie alle anderen Menschen schauen sie, ob sie sich mit einer Person etwas vorstellen können. Für sie spielt die Frage des Geschlechts aber keine grosse Rolle. Sie sind genauso offen für trans, nicht-binäre oder intergeschlechtliche Menschen.


Was heisst queer?

Manche Personen nennen sich «queer». Queer kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie «eigenartig». Wer sich als queer bezeichnet, sagt einfach, dass seine Sexualität anders ist, möchte sich aber nicht den Labels «schwul», «lesbisch», «bi» oder «hetero» zuordnen müssen. Andere Menschen verzichten ganz auf einen Begriff und wollen keine Bezeichnung für ihre sexuelle Orientierung. Ansonsten nutzen viele Personen queer als Sammelbegriff für Schwule, Lesben oder Bisexuelle. Einige Menschen bekennen mit dem Wort aber auch einfach Farbe. Sie betonen ganz bewusst, dass Liebe und Sex vielfältig sind.


Warum sind sexuelle Orientierungen unterschiedlich?

Auf diese Frage kann dir wohl niemand wirklich eine gute Antwort geben. Forscher*innen sprechen über viele mögliche Gründe, kennen die Zusammenhänge aber nicht. Sicher ist einfach, dass deine sexuelle Orientierung ein Teil von dir ist. Bei vielen ist sie ein Leben lang ein und dieselbe, bei einigen ist ihre sexuelle Orientierung eher fliessend.


Bei sexueller Orientierung gibt es kein «schwarz oder weiss»

Wie vieles im Leben ist die sexuelle Orientierung nicht wie «schwarz oder weiss»: Manche mögen Männer oder Frauen, andere mögen Männer und Frauen gleich. Bei dieser groben Einteilung gibt es aber viel, was dazwischenliegt. Einige Menschen wissen von klein auf, auf wen sie mehr stehen. Bei anderen Menschen verändert sich die sexuelle Orientierung im Verlauf des Lebens. Über dein Leben hinweg kann sich verändern, wie du deine eigene Sexualität siehst. Das ist nicht starr, genauso wie deine Wünsche beim Sex. Wir entwickeln uns weiter, sammeln Erfahrungen, und bekommen ein besseres Gefühl dafür, was uns anzieht und erregt.


Was dich sexuell erregt, legen nicht andere fest

Kein Mensch kann darüber entscheiden, welche Menschen dich sexuell erregen. Genau so wenig kannst du einfach so deine sexuelle Orientierung ändern. Du kannst nicht entscheiden auf Männer zu stehen, wenn du eigentlich auf Frauen stehst. Und du wirst nicht lesbisch, nur weil du dir das vornimmst. Du kannst nur entscheiden, ob du annimmst und akzeptierst, dass dich Männer und/oder Frauen sexuell erregen.


Es gibt viele Vorurteile und Meinungen, die nicht stimmen

Du hast vielleicht viele Meinungen darüber gehört, was typisch für Schwule und Lesben ist. Vergiss, was du gehört hast. Typisch ist ganz einfach, dass sich Schwule und Lesben eher in Menschen ihres eigenen Geschlechts verlieben und eher mit ihnen Sex haben wollen. Mehr nicht.


Die sexuellen Rechte gelten für alle

Es ändert nichts an deinen sexuellen Rechten, ob du auf Männer oder auf Frauen stehst. Oder auf beide. Die sexuellen Rechte gelten für dich ganz gleich davon, auf wen du stehst.



Already connected with boy´s? queerbros, der großen Bruder für LGBTQs Interessierte - dein must have! Werde ein Teil unserer Community und finde neue Freunde - Jungs!

Zufällige Beiträge
queerbros App